Wir sorgen mit unserem Gastransportnetz für Sie
zuverlässig, nachhaltig & innovativ

Mit unserer Gasinfrastruktur sichern wir die Zukunft am Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig und sorgen für eine verlässliche Gasversorgung unserer Kunden zu jedem Zeitpunkt.

Wir sorgen mit unserem Gastransportnetz für Sie
zuverlässig, nachhaltig & innovativ

Mit unserer Gasinfrastruktur sichern wir die Zukunft am Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig und sorgen für eine verlässliche Gasversorgung unserer Kunden zu jedem Zeitpunkt.

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur bayernets GmbH.

Bitte wählen Sie ein Jahr

17. August 2022

Dear Customer,

Starting with 01 October 2022, Trading Hub Europe (THE) will introduce a storage levy (gas storage neutrality charge / Gasspeicherumlage) which will be charged for all exits at SLP, RLM and cross-border points. However, storage exits are excluded from this levy.

For ensuring that the storage levy will not be charged at storage points, all balancing group managers who are currently active at storages need to conclude a contract for a specific storage balancing group with THE (THE0BFH6…/”Balancing group for storage”). This balancing group will not be charged with the storage levy and can therefore only be used for exits to storages. It will be impossible to use other exit bookings (SLP, RLM, cross-border) within these balancing groups. However, it is possible to assign several/all storages to the same balancing group. Entry bookings are not affected by these restrictions. You can already conclude these balancing groups with THE since 15 August 2022.

We – being a transport system operator (TSO) – are also affected by this change. For being able to offer our customers transports at the storages connected to our grid without charging the new levy, we need to know these new balancing groups and have to activate them for your bookings of transport capacities to storages on PRISMA. Therefore, we kindly ask you to conclude the above stated new balancing groups with THE and forward this information to us using the attached form until Monday, 19 September 2022.

Currently, there are three possible scenarios:

Regular/discounted storage transports:
In case you only use storages that are solely connected to the THE market area (USP Wolfersberg or USP Inzenham) or use storages which are also connected to Austria (Haiming 2-7F/bn, Haiming 2-RAGES/bn, USP Haidach) only for “THE transports” (injection and withdrawal from THE market area), please state your current balancing group as well as your newly concluded (regular/discounted) balancing group for storages (THE0BFH6…) using the attached form (mail 17 August 2022).
Furthermore, please state if you want us to reallocate already existing capacity bookings at storages (either all or only exit) to the new balancing group. Please note that all existing exit bookings at storages which remain in existing, old balancing groups will be charged with the storage levy! Therefore, we recommend allocating all (or at least the exit) bookings at storages to the new balancing group. In case you choose “Yes” (=all) or “Only Exit” in the attached excel form, we will remove all (or all exit) storage bookings from your existing balancing group and allocate them to your newly concluded storage balancing group.

Cross-border/undiscounted storage transports:
In case you use the storages which are also connected to Austria (Haiming 2-7F/bn, Haiming 2-RAGES/bn, USP Haidach) for transports between both market areas (THE <-> Austrian Market Area East [Marktgebiet Ost]) and therefore use specific undiscounted balancing groups (THE0BFH9…), these balancing groups will automatically be excluded from the storage levy and remain unchanged.
However, please note that these balancing groups can from 01 October 2022 onwards only be used for exits to storage points. Entry bookings are not affected by these restrictions.

DZK Benchmarking Point-to-Point transports at USP Haidach – Uberackern 2:
In case you intend to use the point-to-point product between the storage USP Haidach and the cross-border point Uberackern 2 – please get in touch with us for further clarification.

After we received all information regarding your current and future balancing groups at storages, we will activate these new balancing groups for bookings on PRISMA.

Regarding the operational setup for nomination and matching, we will proceed as follows:

We will create new, additional shippercodes based on your newly concluded balancing groups (=internal shippercode) and the already existing external shippercodes at storages. So, your external shippercodes (storage side) remains unchanged and your internal shippercodes (TSO side) for newly concluded balancing groups will be the balancing group code itself.

After all these changes have been done during the week 19 – 22 September 2022, we highly recommend to exchange test messages in the week before the start of the new gas year – from 26 – 30 September 2022. It goes without saying that these changes pose a great challenge for all parties involved!

For further information regarding the storage levy please check the current version of section 35e EnWG and the BDEW guideline entitled “market processes balancing group management gas part 1” („Marktprozesse Bilanzkreismanagement Gas Teil 1”).

For further information regarding the operational changes, please do not hesitate to contact us.

13. Juli 2022

bayernets informiert hiermit über das Inkrafttreten der angepassten allgemeinen Geschäftsbedingungen Netzanschluss (AGB Netzanschluss) sowie der angepassten Technischen Anforderungen Netzanschluss.

Die angepassten AGB Netzanschluss sowie die angepassten Technischen Anforderungen Netzanschluss treten mit sofortiger Wirkung in Kraft und ersetzen die derzeit geltenden Dokumente.
Sie finden diese im Downloadbereich der bayernets unter Anschlusskunden.

Für Rückfragen steht Ihnen das Asset-Management gerne zur Verfügung.

23. Juni 2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat am 23. Juni 2022 die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen (am 30. März 2022 wurde die Frühwarnstufe ausgerufen). Dies ist vorgesehen, wenn eine erhebliche Verschlechterung der Versorgungslage befürchtet wird. Die Gasflüsse aus Russland haben in den vergangenen Wochen kontinuierlich abgenommen, damit ist eine erhebliche Verschlechterung der Gasversorgungslage für die Winterperiode 2022/2023 eingetreten ist.

Die bayernets stellt gemeinsam mit den anderen Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) eine hohe Transportverfügbarkeit auch im aktuellen Marktumfeld sicher. Dazu ergreifen wir Maßnahmen, die bei der jetzigen Versorgungssituation notwendig sind, um die Netzstabilität zu gewährleisten. Dadurch sind derzeit die Transportnetze ausgeglichen und es bestehen keine Transportprobleme. Auf die Verfügbarkeit von Gasmengen und Entwicklung der Gaspreise haben die FNB keinen Einfluss. Für die Handelsportfolios zur Belieferung der Kunden sind die Händler verantwortlich. 

Weiterführende Informationen zum Notfallplan Gas können Sie auf der Website des BMWK abrufen: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2022/03/20220330-bmwk-ruft-fruehwarnstufe-des-notfallplan-gas-versorgungssicherheit-gewaehrleistet.html

Weitere Informationen zur aktuellen Lage der Gasversorgung in Deutschland können Sie auf der Website der Bundesnetzagentur abrufen: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/ElektrizitaetundGas/Versorgungssicherheit/aktuelle_gasversorgung/start.html

 

25. Mai 2022

bayernets informiert hiermit über ihre angepassten allgemeinen Geschäftsbedingungen Netzanschluss (AGB Netzanschluss) sowie die angepassten Technischen Anforderungen Netzanschluss.

Die Anpassung erfolgt aufgrund Änderungen der rechtlichen und energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen, beispielsweise des Energiewirtschaftsgesetzes sowie der stetigen Weiterentwicklung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, einschlägiger Regelwerke und Normen.

Anschluss- und Transportkunden, welche aufgrund geltender Verträge von den Anpassungen betroffen sind, werden von der bayernets zudem gesondert informiert. 

Die angepassten AGB Netzanschluss sowie die angepassten Technischen Anforderungen Netzanschluss  treten zum 13. Juli 2022 in Kraft und ersetzen die derzeit geltenden Dokumente.
Sie finden diese im Downloadbereich der bayernets unter Anschlusskunden.

Für Rückfragen steht Ihnen das Asset-Management gerne zur Verfügung.

30. März 2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat am 30. März 2022 die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Dies ist eine vorsorgliche Maßnahme, die dazu dient, dass alle Unternehmen und Institutionen sich auf den Fall einer Lieferunterbrechung und dadurch verursachte mögliche Engpässe in der Gasversorgung vorbereiten können. Es bedeutet nicht, dass ein akuter Gasmangel besteht. Aktuell ist die Versorgung mit Gas bis auf Weiteres gesichert.

Die heute erfolgte Ausrufung der Frühwarnstufe gewährleistet, dass sich Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) und Behörden regelmäßig austauschen und eine gemeinsame Lageeinschätzung ausarbeiten. Dadurch ist sichergestellt, dass die FNB frühzeitig über eventuelle Einschränkungen von Lieferverträgen informiert werden. Zudem trägt sie dazu bei, Notfallprozesse frühzeitig zu etablieren, um im Krisenfall schnell, koordiniert und zielgerichtet zu reagieren. Weiterführende Informationen zum Notfallplan Gas können Sie auf der Website des BMWK abrufen: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2022/03/20220330-bmwk-ruft-fruehwarnstufe-des-notfallplan-gas-versorgungssicherheit-gewaehrleistet.html

Weitere Informationen zur aktuellen Lage der Gasversorgung in Deutschland können Sie auf der Website der Bundesnetzagentur abrufen: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/ElektrizitaetundGas/Versorgungssicherheit/aktuelle_gasversorgung/start.html

12. Mai 2021

bayernets hat heute gemäß Tenor 3 lit. a des Beschlusses der BNetzA KAP+ vom 25.03.2020 (BK7-19-037) die BNetzA über die Höhe der zusätzlichen Kapazität informiert und diese Information auf seiner Internetseite (www.bayernets.de) veröffentlicht. In den Folgejahren werden entsprechende Veröffentlichungen ausschließlich über die Internetseiten der bayernets erfolgen.
Gegenstand der Meldung an die Bundesnetzagentur war die Höhe der zusätzlichen festen Entry-Kapazität an den konkurrierenden Speicherpunkten USP Haidach, Haiming 2-RAGES/bn, Haiming 2-7F/bn, Wolfersberg/USP, Inzenham-West USP. Die Zusatzkapazität beträgt 1.751.080 kWh/h und führt in Summe zu einem Angebot in der Jahresauktion 2021/22 in Höhe von 2.404.080 kWh/h.

22. März 2021

Die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) haben die Abfragen von Projekten für die Erzeugung und den Bedarf von Wasserstoff und Grünen Gasen (synthetisches Methan) für die Berücksichtigung im Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan (NEP) Gas 2022 (Zeitraum 2022 bis 2032) gestartet. Auch die bayernets GmbH ist an dieser Abfrage beteiligt.

Die FNB haben im NEP Gas 2020 erstmals Wasserstoff und andere Grüne Gase berücksichtigt. Die Modellierungen sollen im kommenden NEP Gas 2022 mit dem Start der erneuten Marktabfrage weitergeführt und ausgebaut werden. Hierfür bitten die FNB Unternehmen, Projektverantwortliche, Verteilernetzbetreiber sowie angrenzende Projekte in Nachbarländern die Auswirkungen auf Deutschland haben, bis zum 16. April 2021 Grüngasprojekte für den Szenariorahmen zu melden.

Das Formular für die Meldung von Wasserstoff und Grünen Gas-Projekten steht auf der FNB Gas-Webseite zur Verfügung. Zudem haben die FNB Kriterien und Hinweise für die Berücksichtigung entsprechender Projekte im Szenariorahmen zum NEP Gas 2022 veröffentlicht. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte direkt an die bayernets GmbH.

Zudem können Marktteilnehmer Kapazitätsreservierungen gemäß § 38 GasNZV und Kapazitätsausbauansprüche gemäß § 39 GasNZV für Speicher-, LNG- und Produktionsanlagen sowie Gaskraftwerke bis zum 31. März 2021 an die zuständigen FNB melden.

Auch nach der Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Änderungsverlangen zum NEP Gas 2020-2030 bleibt der Netzentwicklungsplan Gas die Transparenzplattform für den Wasserstoff-Markthochlauf. Die FNB führen ihre laufende Marktabfrage für Wasserstoff und Grüngasprojekte für den neuen NEP Gas 2022-2032 weiter und bitten die Marktteilnehmer, sich aktiv daran zu beteiligen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Stefanie Jacobi

Referentin Asset-Management

stefanie.jacobi@bayernets.de
Tel.: +49 89 890572-113
Fax: +49 89 890572-152

18. März 2021

Mehr als 90 Energieunternehmen, Ausrüstungshersteller und Gasnetzbetreiber haben die Europäische Kommission aufgefordert, die Beimischung von Wasserstoff zum Erdgas zu erwägen. In ihrem gemeinsamen Brief betonen die CEOs der Branche die Bedeutung der Wasserstoffbeimischung als Übergangslösung: „Wasserstoffbeimischung kann eine besonders kosteneffiziente Übergangsoption in jenen europäischen Regionen sein, in denen es keine parallelen oder doppelten Netze oder keine (potenziell) verfügbaren Gasinfrastrukturkapazitäten gibt, die kurzfristig leicht für Wasserstoff umgewidmet werden können.“

Open Letter

20. Oktober 2020

Das „Trading Region Upgrade Do It Yourself“ (TRUD!Y) - Service ermöglicht Transportkunden in Deutschland, der Schweiz und im Marktgebiet Tirol, sich direkt über den Central European Gas Hub (CEGH), dem virtuellen Handelspunkt im Marktgebiet Ost, zu versorgen. Entwickelt wurde das neue, innovative Service von den europäischen Fernleitungsnetzbetreibern Gas Connect Austria und bayernets.

TRUD!Y

30. April 2020

bayernets hat heute gemäß Tenor 3 lit. a des Beschlusses der BNetzA KAP+ vom 25.03.2020 (BK7-19-037) die BNetzA über die Höhe der zusätzlichen Kapazität informiert und diese Information auf seiner Internetseite (www.bayernets.de) veröffentlicht. In den Folgejahren werden entsprechende Veröffentlichungen ausschließlich über die Internetseiten der bayernets erfolgen.
Gegenstand der Meldung an die Bundesnetzagentur war die Höhe der zusätzlichen festen Entry-Kapazität an den konkurrierenden Speicherpunkten USP Haidach, Haiming 2-RAGES/bn, Haiming 2-7F/bn, Wolfersberg/USP, Inzenham-West USP. Die Zusatzkapazität beträgt 1.751.080 kWh/h und führt in Summe zu einem Angebot in der Jahresauktion 2021/22 in Höhe von 2.404.080 kWh/h.

12. Juni 2019

bayernets would like to inform you about the following additional firm products that we will offer for the first time in the next yearly auctions and in all subsequent auctions for shorter periods as well.
The following capacities will be offered in the already published yearly auctions starting on 01 July 2019, 09:00:

  • Firm entry capacity (FZK) in competition at the storages Haiming 2-7F/bn, Haiming 2-RAGES/bn, Inzenham-West USP, USP Haidach and USP Wolfersberg
    • 01.10.2019 06:00 - 01.10.2020 06:00: 896 MWh/h Entry FZK
    • 01.10.2020 06:00 - 01.10.2021 06:00: 832 MWh/h Entry FZK

Please note: Up to 2,709 MWh/h of firm entry capacity (FZK) will be offered in the quarterly auctions for the winter period from 01 October 2019 to 01 April 2020.

  • Temperature-dependent capacity as conditionally firm, freely allocable entry and exit capacity (bFZK) of up to 1,262 MWh/h in competition at the storages Haiming 2-7F/bn, Haiming 2-RAGES/bn, Inzenham-West USP, USP Haidach and USP Wolfersberg.

This capacity will be offered from 01 January 2020 onwards. For this reason, it will only be for sale in the upcoming yearly auctions for periods from October 2020 onwards.
We will offer the first three quarters in 2020 in the upcoming quarterly auctions starting on 05 August 2019, 09:00.

Please note: Please find attached the temperature-dependent conditions according to the network developement plan in our Supplementary Terms and Conditions (German: EGB) section 5.

Currently we already offer up to 1,580 MWh/h firm exit capacity (FZK) for the summer period from 01 April to 01 October at the storages Haiming 2-7F/bn, Haiming 2-RAGES/bn, Inzenham-West USP, USP Haidach and USP Wolfersberg in competition. This procedure will be continued for all future summer periods.

19. März 2019

Start der Ausschreibung für positive Lastflusszusagen (temperatur-abhängige Tagesprodukte) der Open Grid Europe und bayernets für den Zeitraum 25.03 bis 01.04.2019.

Die Angebotsabgabe endet am 21.03.2019.

(siehe "Gastransport/Ausschreibung/Lastflusszusagen")  

13. März 2019

Start der Ausschreibung für positive Lastflusszusagen der Open Grid Europe und bayernets für den Zeitraum 01.04.2019 bis 01.06.2019 (zwei Monate). 

Die Angebotsabgabe endet zum 27.03.2019.

(siehe "Gastransport/Ausschreibung/Lastflusszusagen") 

05. Februar 2019

bayernets will offer additional firm, freely-allocable entry capacity for the region Haidach-Haiming for March 2019 as we already did for January and February. We will distribute these additional capacities once more according to the maximum storage load flow capacities pro-rata to the storages USP Haidach, Haiming 2-7F/bn and Haiming 2-RAGES/bn. The distribution will be as follows:
 
March 2019: Additional FZK Entry capacity of 500.000 kWh/h

  • FZK Entry +243.563 kWh/h USP Haidach
  • FZK Entry +219.903 kWh/h Haiming 2-7F/bn
  • FZK Entry +36.534 kWh/h Haiming 2-RAGES/bn

 
These capacities will be offered in the monthly auction starting 18 February 2019 (published 11 February 2019) and in all subsequent daily auctions for March 2019. For further questions, please do not hesitate to contact us via market@bayernets.de.

08. Oktober 2018

Start der Ausschreibung für positive Lastflusszusagen der Austrian Gas Grid Management AG und bayernets für den Zeitraum 01.12.2018 bis 01.03.2019 (drei Monate).

Die Angebotsabgabe endet zum 22.10.2018.

(siehe "Gastransport/Ausschreibung/Lastflusszusagen")

 

Weitere Meldungen können Sie im Archiv lesen:

Download Archiv